Dienstag, 15. Juli 2014

Bootcamp: Per Script von OSX in Windows booten und zurück

Wer als Mac-Besitzer häufiger noch auf Windows angewiesen ist, hat eine Reihe von Möglichkeiten, um Windows zu betreiben. Die gängigste Methoden sind dabei Virtualisierung oder eine Boot-Camp-Installation.

Virtualisierung ist die einfachste Methode, um ein Windows-Gastbetriebssystem, etwa mittels Parallels (Klassenprimus), VMWare (meine Empfehlung) oder VirtualBox (kostenlos) zu betreiben.
Wer allerdings die Hardware exklusiv für ein Betriebssystem nutzen möchte (etwa für PC-Spiele) oder mit Software arbeitet, die sich nicht richtig virtualisieren lässt (Stichwort Hyper-V/SLAT), der kann auf eine parallele Installation von Windows ausweichen. Um ein solches Dual-Boot-Szenario zu erleichtern, stellt Apple den Bootcamp-Assistenen zur Verfügung. Der Assistent hilft bei den nötigen Handgriffen (insb. Umpartitionieren & Installation) und – ganz wichtig – stellt die benötigten Windows-Treiber für die eigene Apple-Hardware bereit. (Wer noch zwischen Virtualisierung und Dual-Boot schwankt, dem sei gesagt: Auch wenn man mit dem Bootcamp-Assistenten eine gewisse Hilfe bekommt, ist die parallele Installation von Windows doch aufwändiger.)

Wie der Titel schon sagt, möchte ich hier zeigen, wie man per Script einfach und schnell von OSX in Windows bootet und umgekehrt. 

1. Reboot von Mac OSX in Windows: per AppleScript

do shell script "bless -mount /Volumes/BOOTCAMP -legacy -setBoot -nextonly" with administrator privileges
do shell script "shutdown -r now" with administrator privileges 

Am Terminal:

sudo bless -mount /Volumes/BOOTCAMP -legacy -setBoot -nextonly
sudo shutdown -r now

Damit wird der Rechner ohne weitere Vorwarnung heruntergefahren und die Windows-Partition gestartet.

Man muss im Applescript bzw. beim Terminalbefehl ggf. den Namen der Windowspartition anpassen.
Der Name sollte sich am Bootcamp-Laufwerksamen auf dem Desktop bzw. im Finder ablesen lassen.
Mann kann den Laufwerksnamen auch direkt im Terminal nachgeschlagen:

ls /Volumes

Terminal  bash  80×24  (bei mir heißt die Windowspartition es eben BOOTCAMP)

Insbesondere das AppleScript lässt sich problemlos per Launcher starten oder direkt in Quicksilver, Alfred & Co einbinden. Siehe hier.
Ein kleiner Nachteil an dem Skript ist, dass man stets das Admin-Passwort eingeben muss.
Wem es nicht zu unsicher ist, der findet hier eine Anleitung, wie man sein Passwort im Script mit angibt. 

2. Wer statt eines Scripts lieber kleines Tool verwendet findet in BootChamp einen Freund:

BootChampInSystemMenu

Nützlich und zudem kostenlos – wer also noch Platz in seinem Menü hat, wird hier bedient. :-)

3. Schließlich gibt es hier noch ein Batch-Skript, um von Windows nach Windows zu rebooten:

@echo off
c:\progra~1\Bootca~1\bootcamp.exe -StartupDisk "Windows"
Shutdown /r /t 0 

4. Per Alt-Taste beim Booten

Nicht unerwähnt bleiben soll schließlich auch die Standardmethode zum Wählen des gewünschten Betriebssystems beim Hochfahren:
Gleich nach dem Einschalten des Rechners die ⌥-Taste halten, bis ein Boot-Menü erscheint.

Frohes Schaffen.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen